gipfelfamilie

Draußensein mit Groß und Klein in den Münchner Hausbergen

Seite 2 von 2

Rundwanderung zum Mittersee über die Loisachquellen

Nachdem ich bereits über unsere Wanderung mit Kinderwagen zu den Loisachquellen berichtet habe, folgt heute der zweite Bericht von unserem Wochenendurlaub in Biberwier über unsere Rundwanderung mit Kraxe zum Mittersee. Wir haben zunächst den gleichen Weg zu den Loisachquellen genommen wie am Vortag mit Kinderwagen. Am Waldrand wo die junge Loisach entspringt und wir einen Tag vorher mit dem Kinderwagen kapituliert haben, geht der Wanderweg in einen Pfad über. Weiterlesen

Wanderung mit Kinderwagen zu den Loisachquellen

Am Wochenende vor Ostern haben wir uns eine kleine Auszeit gegönnt, die ich mir zu meinem anstehenden runden Geburtstag gewünscht habe. Leider sind wir mit sehr schlechten Voraussetzungen gestartet. Die Prinzessin wurde Anfang der Woche krank und mich hatte es ab Mittwoch erwischt. Da wir keine Stornierungsmöglichkeit hatten und ein leckeres Frühstücksbuffet sowie Berggipfel vor den Hotelfenstern trotzdem nach einer guten Medizin für uns klangen, sind wir Freitagnachmittag Richtung Biberwier kurz hinter Garmisch-Patenkirchen aufgebrochen und haben es nicht bereut. Weiterlesen

Spaziergang mit Kinderwagen auf dem Flösserpfad Wolfratshausen

Die Vergnügungsflöße von Wolfratshausen in Richtung München prägen im Sommer das Bild auf der Isar. Aber warum gibt es sie heute überhaupt und was verbirgt sich hinter dem historischen Handwerk der Flößerei, was Wolfratshausen zur Flösserstadt machte? Das bekommen kleine und große Interessierte auf einem gemütlichen Spaziergang auf dem ca. 1,6 km langen Flößerpfad entlang der Loisach in Wolfratshausen dank bebilderter Informationstafeln sehr anschaulich erklärt. Da ich ja als „Zuagroaste“ noch etwas Nachholbedarf in der Geschichte meiner neuen Heimat habe, war der kurzweilige Spaziergang mit Kinderwagen auf dem Flößerpfad ein ideales Ausflugsziel an einem ungemütlich grau-kalten Märzsonntag. Weiterlesen

Wanderung mit Kinderwagen zur Schwarzentenn-Alm im Winter

Der letzte Samstag im Januar war in und um München – wie so oft in diesem – Winter eher ein Frühlingstag. Da hat uns der für diese Verhältnisse viele Schnee im Schwarzbachtal am Tegernsee bei unserer Wanderung zur Schwarzentenn-Alm doch ziemlich überrascht. Ausgestattet mit Schlitten statt unserem Kinderwagen hätten wir vermutlich nicht so viele Blicke auf uns gezogen… Bis Kreuth am Tegernsee war noch Frühling und dann kam ein Schneeloch. Weiterlesen

Spaziergang mit Kinderwagen über dem Isartal von Icking nach Dorfen

Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen hat es uns über Weihnachten fast täglich in den Füßen gekribbelt. „Raus! Raus! Wir wollen nach draußen!“ haben sie geschrien. Am ersten Weihnachtsfeiertag musste unser Besuch dran glauben und mit uns zur Oberen Firstalm am Spitzingsee wandern. Eine leichte Wanderung, in der Regel für Jedermann machbar und mit leckerem Essen als „Köder“ (Bericht folgt!). Zwei Tage später ist unser Besuch morgens planmäßig abgereist und da das Wetter weiterhin traumhaft schön war und Mittagsschlaf an der frischen Luft sowieso gesünder ist, haben wir uns den Kinderwagen geschnappt und sind in der schönsten Mittagssonne vor der Haustür losspaziert. Weiterlesen

Weil es da oben so schön ist: Heiglkopf im Herbst 2015 die Zweite

Ja, der Heig(e)lkopf hat es in kurzer Zeit geschafft, einer unserer Lieblings-Hausberge zu werden. Er bietet tolle Ausblicke aufs Brauneck, die Benediktenwand und alles was da noch so kommt. Er ist nicht so überlaufen wie seine direkten Nachbarn Blomberg oder Zwieselberg und mit ca. 60-75 Minuten Aufstieg und keine 45 Minuten Anfahrt für uns auch gut als Halbtagestour machbar. So wurde der Heiglkopf (1.218 m) ein zweites Mal im Herbst 2015 unser Ziel, als uns Ende Oktober gute Freunde aus Leipzig besucht haben. Unsere Wanderung verlief fast identisch zu der von September („Heiglkopf – ein unterschätzter Münchner Hausberg?“), aber diesmal war mit David ein aufgehender Stern am Fotografen-Himmel dabei und eine kleine Auswahl seiner genialen Fotos möchte ich euch nicht vorenthalten! Weiterlesen

Auf den Kapuzinerberg – eine Wanderung in Salzburg

Eigentlich hatten wir für das Wochenende Mitte Oktober einen Besuch auf der Ostpreußenhütte, Sektionshütte unserer DAV Sektion Königsberg (bei München), geplant. Leider zwang uns ein grippaler Infekt bei der Prinzessin unter der Woche zusammen mit der unsicheren Wetterprognose zum Umplanen. Das Hüttenwochenende hatten wir mit und für meine amerikanische Gastschwester, die derzeit in Wien studiert und am besagten Wochenende Geburtstag hatte, geplant. Da ich trotzdem mit ihr Geburtstag feiern wollte, wurde aus dem Hüttenwochenende kurzerhand ein Schwestern-Städtetrip nach Salzburg. Weiterlesen

Nostalgisch zum Eckbauer

Mitte November, sagt man, ist es ungemütlich: grau, nass und kalt. Viele würden sagen „typisches Novemberwetter“. Aber der November 2015 war wieder ein goldener, wie der ganze Herbst 2015 ein großartiger goldener Herbst war! Nur die Bergbahnen müssen sich an diese veränderten Wetterverhältnisse (ist da der Klimawandel schuld?) noch anpassen, denn in der zweiten Novemberwoche eine offene Bergbahn in den Münchner Hausbergen zu finden, ist gar nicht so einfach. Viele Bahnen sind bereits in Revision. Glücklicherweise bin ich zusammen mit einer befreundeten Outdoor-Mama auf die noch geöffnete EckbauerBahn direkt neben der Skisprungschanze in Garmisch-Partenkirchen gestoßen und unserem kleinen Bergausflug unter der Woche stand nichts mehr im Wege. Weiterlesen

Viel los auf der Aueralm

In der Hoffnung, dass sich mindestens halb München für das Oktoberfest entscheidet, hatten wir am letzten Wiesn-Samstag 2015 einen Bergausflug geplant. Unser ursprüngliches Ziel war das Spitzingseegebiet, denn da sind wir schon ewig nicht mehr gewesen. Aber das Wetter war einfach zu schön, um im Bierzelt zu sitzen und so war auf den Straßen Richtung Tegernsee & Schliersee bereits einiges los. Ganz pünktlich sind wir auch nicht losgekommen und als der Verkehr bei Waakirchen ins Stocken kam, ahnten wir, dass die Weiterfahrt Richtung Schliersee und weiter bis zum Spitzingsee hoch nicht besser wird. Ein Plan B musste spontan her. Wir wollten schnellstmöglich raus, loslaufen, eine schöne Aussicht und die Sonne genießen. Und so wurde die Aueralm (1.270 m) bei Bad Wiessee zu unserem Plan B für diesen Tag, obwohl sie mit der tollen Sonnenterrasse auch als Plan A empfehlenswert ist. Weiterlesen

Heiglkopf (Heigelkopf) – ein unterschätzter Münchner Hausberg?

Nachdem wir auf allen Hochzeiten für dieses Jahr getanzt hatten, wurde es Mitte September wieder Zeit für eine kleine Bergtour zu Dritt am Wochenende. Obwohl der Mann ein Münchner Kindl und in Wolfratshausen aufgewachsen ist, bin meist ich – die „Zuagroaste“ – für die Auswahl unserer Familientouren zuständig. Mann hat immer nur „richtige“ Touren gemacht… Unsere Anforderungen waren: leichte bis mittlere Halbtages-Tour in den Hausbergen, damit unsere Fahrtzeit überschaubar bleibt. Über den Umweg Blomberg bin ich auf den Heig(e)lkopf gestoßen. Nach kurzer Recherche hatte mich der erste Teil dieser Tourenbeschreibung auf hoehenrausch.de überzeugt. Die angegebenen 1:20 h Gehzeit auf den Heiglkopf (1.218 m) entsprachen genau unseren Vorstellungen. Weiterlesen

Neuere Beiträge »

© 2017 gipfelfamilie

Theme von Anders NorénHoch ↑