Mountainbike Tour mit Fahrradanhänger von Scharnitz zum Isarursprung

Ich finde es nicht einfach geeignete Mountainbike Touren in unserer Nähe für eine MTB-Tour mit Fahrradanhänger zu finden, die in unser Anforderungsprofil passen. Vielleicht kenne ich mich als Zuagroaste (neudeutsch Zugereiste) auch einfach zu wenig aus. Und da mein Mann (immerhin Einheimischer) wie beim Wandern nur die schweren Touren kennt, musste mir vergangenen September mal wieder Google helfen. Ergebnis: Die Wunderwaffe Suchmaschine hat mit der familienfreundlichen Fahrradtour von Scharnitz durch das Hinterautal zum Isarursprung im Karwendel eine wunderbare Tour ausgespuckt.

Wie schaut unser Anforderungsprofil für eine MTB-Tour mit zwei kleinen Kindern im Fahrradanhänger derzeit aus? Wie immer, eine möglichst kurze Anfahrt (1,5 Stunden sind unsere absolute Schmerzgrenze) zum Startpunkt der Tour in oder nahe den Bayrischen Voralpen, Chiemgauer Alpen, Karwendel oder Wettersteingebirge. Der Weg muss Fahrradanhängertauglich sein und die Berge möglichst zum Greifen nah. Die Tourlänge sowie die Höhenmeter sollten moderat sein. E-Bikes, die uns das Ziehen des Fahrradanhängers etwas erleichtern könnten, haben wir keine und das mit der Kondition und Muskelkraft ist gerade so eine Sache…

Im September wollten mein Mann und ich endlich mal wieder mit den Mountainbikes abseits von unseren „Hausstrecken“ daheim unterwegs zu sein. Seit wir nicht mehr allein sondern mit Kind(ern) unterwegs sind, haben wir viel zu selten wie hier am Walchensee eine MTB-Tour unternommen. Woran das liegt kann ich ehrlich gesagt nicht genau sagen. Außer, dass Packen und Fertigmachen für eine Radtour mit kleinen Kindern doch mit einigem Aufwand verbunden sind. Bis die Räder auf dem Autodach montiert sind, der Fahrradanhänger im Kofferraum verstaut, die zusätzlich benötigte Ausrüstung/Kleidung gepackt und letztendlich Baby, Kleinkind und wir Eltern abfahrtsbereit sind, dauert es immer länger als erwartet. Vielleicht stellen wir uns auch einfach nur an.

MTB-Tour mit Fahrradanhänger und Laufrad

Wie ihr vielleicht bereits auf dem Blog gelesen habt, hatte die große Räuberin vergangenen August einen Plan. Sie wollte mit ihren knapp 2 3/4 Jahren Fahrradfahren lernen. Unbedingt. Ich hatte das Thema für Frühjahr 2018 „eingeplant“ und war darauf so gar nicht vorbereitet. Aber wo ein Wille ist, ist bekanntlich auch ein Weg. Seit Anfang September fährt sie platzend vor Stolz mit einem großen Grinsen im Gesicht Fahrrad. Natürlich wollte sie ihr Fahrrad für diese Radtour mitnehmen. Aber da sie Ende September noch etwas Hilfe beim Anfahren und Absteigen benötigt hat, konnten wir sie glücklicherweise überzeugen, dass Laufrad fahren immer noch cool ist.

MTB-Tour mit Fahrradanhänger und Laufrad zum Isarursprung

Ab dem Gasthof Wiesenhof wollte die Räuberin unbedingt selber fahren und hat das tapfer auch bei leichter Steigung gemeistert.

Von Scharnitz zur Gleirschhöhe

Startpunkt unserer MTB-Tour mit Fahrradanhänger und Laufrad war der große Karwendelparkplatz in Scharnitz (Wanderparkplatz Karwendeltäler). Der schwerste Anstieg dieser ansonsten leichten MTB-Tour führt gleich zu Beginn auf Asphaltstraße bis zum Gasthof Wiesenhof. Von dort geht es auf breitem Forstweg streckenweise leicht ansteigend aber gemütlich weiter bis zur Gleirschhöhe. Die Räuberin ist diesen Teil tapfer und sehr stolz mit dem Laufrad gefahren. Unsere Fahrtgeschwindigkeit wurde so gefühlt auf Schneckentempo reduziert und eine Pause zur Stärkung mussten wir auch eingelegen. Ab der Gleirschhöhe (zunächst links halten) beginnt mit einer Rollfahrt bergab eigentlich der beste Abschnitt der Tour für das Laufrad. Aber die Räuberin wollte sich ausruhen und hat die zügige Abfahrt zusammen mit der Mini-Räuberin im Fahrradanhänger genossen. Im Nachhinein war ich darüber ganz froh, denn es ging zügig und kurvig auf holprigem Weg bergab. Ich bin mir nicht sicher, ob sie die Kontrolle über das Laufrad behalten hätte.

Blick auf die Isar

Wunderschöner Ausblick auf die junge Isar im Hinterautal.

Herbst im Hinterautal

Ist der Weg bis zur Gleirschhöhe größtenteils von Bäumen eingerahmt und bietet zunächst wenig Aussicht, so wird es ab der Gleirschhöhe umso schöner. Zunächst der beeindruckende Blick auf die Gleirschklamm (Wandertipp im Sommer!) sowie die Ausblicke ins Hinterautal auf die Isar und einige bereits mit Schnee bedeckte Berggipfel. Anschließend die reizvolle Fahrt direkt neben der rauschenden Isar eingerahmt von massiven Bergketten.

MTB-Tour mit Fahrradanhänger entlang der Isar im Hinterautal

Kind und Laufrad bekommen eine Pause und wir können etwas zügiger radeln. Fast wie ohne Kinder. Aber eigentlich ist die herbstliche Landschaft im Hinterautal zu schön um einfach nur „durchzurasen“.

Ich habe die Fahrt durch das wunderschöne und vom Herbst farblich in Szene gesetzte Hinterautal sehr genossen und hätte am liebsten kurz die Zeit angehalten. Die unglaublich vielen Steinmandl wurden von der Räuberin begeistert betrachtet und haben viel Nachbau-Eifer hervorgerufen. Im Sommer kann man die Mountainbike Tour durchs Hinterautal super mit einer ausgiebigen Bade- und Planschpause verbinden.

Steinmandl an der Isar

Steinmandln soweit das Auge reicht. Was für ein großartiger Spielplatz!

Auf der Suche nach den Isarquellen

Auf dem letzten Stück geht es nochmal leicht bergauf bis zum Isarursprung. Hier wartet ein eingezäunter Bereich mit großem Schild „bei den Flüssen“ und vielen Bänken zum Rasten. Die Räder werden außerhalb vor dem Zaun geparkt. Und dann beginnt die Suche nach den Isarquellen, denn es gibt nicht DIE eine Quelle. Aus diesem Grund wird der Bereich auch „bei den Flüssen“ bezeichnet. Mehrere kleine Bäche treten aus dem Karwendelgebirge heraus und speisen die Isar. Wir sind dem ausgeschilderten Weg, bald Pfad, gefolgt und zunächst auf das Schild „Quelle II“ gestoßen. Aber dieser Bereich führte kein Wasser. Also ging es weiter auf einem schmalen Trampelpfad, denn wir wollten ja sehen wie das Wasser aus dem Berg heraus tritt. An einer Wasserstelle mit der Beschilderung „Isar-Usprung Quelle I“ haben wir unsere Suche als erfolgreich beendet erklärt und auf einer Bank wohlverdiente Brotzeit gemacht.

Ursprünglich hatten wir geplant bis zur Kastenalm (1.220 m) zu radeln. Da es aber langsam später Nachmittag wurde und unser Hunger durch die Brotzeit gestillt war, haben wir uns diese zusätzlichen 3 km gespart und sind direkt zurück nach Scharnitz geradelt. Ein Hinweis zur Kastenalm: die letzten Meter zur Hütte müssen zu Fuß zurückgelegt und die Fahrräder an einem Fahrraddepot geparkt werden (Fahrradschloß nicht vergessen).

Von den Isarquellen geht es zunächst gemütlich bergab zurück. Die Räuberin hatte richtig viel Spaß beim Rollen lassen. Vor dem Gegenanstieg zur Gleirschhöhe ist sie in den Fahrradanhänger umgestiegen und wir konnten nach dem Anstieg diese wunderbare MTB-Tour mit Fahrradanhänger zügig bergab bis zum Parkplatz ausklingen lassen.

Wer es richtig knackig mag und ohne Kinder unterwegs ist, der sollte sich diese Tourenbeschreibung auf mtbsepp.de mit der Verlängerung bis zur Halleranger-Alm unbedingt durchlesen und die Bilder anschauen. Eine wirklich beeindruckende Gegend! Wir wollen diese MTB-Tour bis zur Kastenalm in ein paar Jahren mit beiden Räuberinnen auf eigenen Fahrrädern wiederholen.

Die MTB-Tour von Scharnitz zu den Isarquellen im Überblick

Start: Kostenpflichtiger Wanderparkplatz „Karwendeltäler“ in Scharnitz (966 m)

Tourlänge: Vom Wanderparkplatz bis zur Kastenalm (1.220 m) ca. 14 km, die Isarquellen liegen knapp 3 km davor. Wir waren mit zwei langen Pausen ingesamt ca. 5 Stunden unterwegs.

Fahrradanhängertauglich? Ja, bis zum Fahrraddepot vor der Kastenalm.

Für selbstfahrende Kinder geeignet? Ja. Bitte orientiert euch zur Einschätzung ob es für euren Nachwuchs machbar ist, an euren bisherigen Erfahrungen in Kombination mit der angegebenen Tourlänge und Höhendifferenz oben.

Teile diesen Beitrag hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*