gipfelfamilie

Draußensein mit Groß und Klein in den Münchner Hausbergen

Schlagwort: Bayerische Voralpen

Weil es da oben so schön ist: Heiglkopf im Herbst 2015 die Zweite

Ja, der Heig(e)lkopf hat es in kurzer Zeit geschafft, einer unserer Lieblings-Hausberge zu werden. Er bietet tolle Ausblicke aufs Brauneck, die Benediktenwand und alles was da noch so kommt. Er ist nicht so überlaufen wie seine direkten Nachbarn Blomberg oder Zwieselberg und mit ca. 60-75 Minuten Aufstieg und keine 45 Minuten Anfahrt für uns auch gut als Halbtagestour machbar. So wurde der Heiglkopf (1.218 m) ein zweites Mal im Herbst 2015 unser Ziel, als uns Ende Oktober gute Freunde aus Leipzig besucht haben. Unsere Wanderung verlief fast identisch zu der von September („Heiglkopf – ein unterschätzter Münchner Hausberg?“), aber diesmal war mit David ein aufgehender Stern am Fotografen-Himmel dabei und eine kleine Auswahl seiner genialen Fotos möchte ich euch nicht vorenthalten! Weiterlesen

Heiglkopf (Heigelkopf) – ein unterschätzter Münchner Hausberg?

Nachdem wir auf allen Hochzeiten für dieses Jahr getanzt hatten, wurde es Mitte September wieder Zeit für eine kleine Bergtour zu Dritt am Wochenende. Obwohl der Mann ein Münchner Kindl und in Wolfratshausen aufgewachsen ist, bin meist ich – die „Zuagroaste“ – für die Auswahl unserer Familientouren zuständig. Mann hat immer nur „richtige“ Touren gemacht… Unsere Anforderungen waren: leichte bis mittlere Halbtages-Tour in den Hausbergen, damit unsere Fahrtzeit überschaubar bleibt. Über den Umweg Blomberg bin ich auf den Heig(e)lkopf gestoßen. Nach kurzer Recherche hatte mich der erste Teil dieser Tourenbeschreibung auf hoehenrausch.de überzeugt. Die angegebenen 1:20 h Gehzeit auf den Heiglkopf (1.218 m) entsprachen genau unseren Vorstellungen. Weiterlesen

© 2017 gipfelfamilie

Theme von Anders NorénHoch ↑