Schlagwort: Lenggries

2018: Vom Skifahren lernen, Wandern mit dreijährigem Kind, Hüttenwochenenden und einer Wohnmobilreise

2018_Winnebachseehütte

2018 war ein aufgregendes und intensives Jahr für mich und meine vierköpfige Familie. Zahlreiche Krankheitstage vor allem in der ersten Jahreshälfte bei allen vieren, ein turbulenter Familienalltag zwischen Familie, Beruf und Kita in den letzten Monaten des Jahres und dazwischen ganz ganz viele wunderbare Familienmomente. Die schönsten Momente sind für mich die Momente mit meiner Gipfelfamilie draußen in der Natur und den Bergen. Und davon gab es 2018 reichlich. 2018 war unser aktivstes und erlebnisreichstes Jahr als vierköpfige Familie, für das ich sehr dankbar bin. Die Erinnerungen an unsere Outdoor-Highlights 2018 wecken bei mir große Vorfreude auf alles, was die nächsten Jahre vor uns liegt und (wieder) möglich ist. Weiterlesen

Winterwanderung mit Baby, Kind und Schlitten – 3 Winter-Klassiker nahe München

Ein traumhafter Wintertag im Längental

Wir hatten im Dezember bereits unglaublich schöne Wintertage. Die ersten Skiversuche der Großen auf dem „Hausberg“ im eigenen Garten, mit Schlitten auf dem Rodelhang vor der Haustür oder eben bei einer Winterwanderung mit Schlitten in den Münchner Hausbergen. So schöne Wintermomente früh in der Saison hatte ich lange nicht mehr. Wobei sich die Bewertung schöner Wintermomente seit drei Jahren auch verändert hat. Waren das „früher“ sonnige Ski(touren)-tage am Wochenende, die sich wie Kurzurlaub nach einer anstrengenden Arbeitswoche anfühlten, so sind es mit  kleinen Kindern eben Winterwanderungen mit Schlitten im Schlepptau. Nach zuletzt sehr mäßigem Nachschub von Frau Holle in den Münchner Hausbergen hoffen wir auf ein schneereiches Winterfinale im Februar/März. Wir möchten noch einige Wochenenden im Schnee verbringen und wie immer dafür am liebsten nicht weit fahren. Unsere ersten Winterwanderungen mit Schlitten habe ich kurz zusammengefasst. Weiterlesen