Kategorie: Wandern

Wanderung zum Lainbachfall am Kochelsee – eine Familienwanderung für heiße Sommertage

Wanderung zum Lainbachfall

Sommer, Sonne, Wasserfall-Wanderung. Das war bereits im Sommer 2018 unser Motto für den ein oder anderen heißen Sommertag. Wandern mit Kindern im Sommer bei 25 Grad Celsius und vielleicht sogar mehr? Bloß nicht, denkst du jetzt vielleicht und fragst dich, warum wir nicht einfach an einen See oder ins Freibad gehen und uns dort abkühlen. Meine ehrliche Antwort: mit zwei kleinen Kindern gehört(e) ein Aufenthalt im Freibad bisher nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen am Wochenende. Mehr dazu später. Ein See kommt da schon eher in Frage. Da die nahen Seen meist relativ kühl sind und die große Räuberin eher zur Kategorie Frostbeule gehört, war das bisher auch nichts für einen längeren Aufenthalt. Dafür haben wir Wanderungen zu Wasserfällen für uns entdeckt und glücklicherweise gibt es davon sogar mehrere Möglichkeiten nahe München. Mein bisheriges Highlight ist die leichte Wanderung zum Lainbachfall bei Kochel am See. Die Rundwanderung verläuft fast komplett durch wunderbar kühlen Wald im Schatten – perfekt an einem heißen Sommertag. Und Wasser zum Abkühlen gibt es unterwegs auch reichlich. Weiterlesen

Wandern mit Kindern zur Tannenhütte in Garmisch-Partenkirchen

Gibt es sie, DIE perfekte Tour für eine Familienwanderung mit vierjährigem Kind? Und was macht eigentlich eine gelungene Familienwanderung aus? Als Mama einer vierjährigen und zweijährigen Tochter versuche ich bei der Tourenauswahl natürlich die Bedürfnisse und Wünsche unserer Räuberinnen zu berücksichtigen. Als Eltern wird man beim Wandern mit kleinen Kindern recht genügsam was die eigenen Ansprüche an eine Wanderung betrifft. Ein schöner Ausblick, am liebsten mit maximalem Bergpanorama, oder eine Einkehr in eine gemütliche Alm sind da schon ausreichend. Und was braucht ein vierjähriges Kind um möglichst motiviert und gut gelaunt zu wandern? Kennt ihr noch den berühmten Slogan „Spiel, Spaß, Spannung, Schokolade“ der eiförmigen Kinderüberraschung? Der passt auch zum Wandern mit Kindern ;-). Die Wanderung zur Tannenhütte ist eine leichte Familienwanderung bei der Klein und Groß auf ihre Kosten kommen. Weiterlesen

2018: Vom Skifahren lernen, Wandern mit dreijährigem Kind, Hüttenwochenenden und einer Wohnmobilreise

2018_Winnebachseehütte

2018 war ein aufgregendes und intensives Jahr für mich und meine vierköpfige Familie. Zahlreiche Krankheitstage vor allem in der ersten Jahreshälfte bei allen vieren, ein turbulenter Familienalltag zwischen Familie, Beruf und Kita in den letzten Monaten des Jahres und dazwischen ganz ganz viele wunderbare Familienmomente. Die schönsten Momente sind für mich die Momente mit meiner Gipfelfamilie draußen in der Natur und den Bergen. Und davon gab es 2018 reichlich. 2018 war unser aktivstes und erlebnisreichstes Jahr als vierköpfige Familie, für das ich sehr dankbar bin. Die Erinnerungen an unsere Outdoor-Highlights 2018 wecken bei mir große Vorfreude auf alles, was die nächsten Jahre vor uns liegt und (wieder) möglich ist. Weiterlesen

Winnebachseehütte mit Kindern – ein Familien-Hüttenwochende

Der Bachfallenferner weckt hochalpine Gefühle

Mitte August haben wir drei Tage und zwei Nächte in den westlichen Stubaier Alpen auf der Winnebachseehütte verbracht. Nachdem wir uns im Mai mit einer Übernachtung auf dem Stripsenjochhaus an das Thema Hüttenübernachtung mit zwei kleinen Kindern erfolgreich herangetastet hatten, folgte nun die Steigerung auf zwei Nächte zu Viert in den Bergen. Und was soll ich sagen, die drei Tage haben unsere erste Hüttentour zu Viert im Mai um ein Vielfaches getoppt. Ganz ohne Übertreibung und rosarote Brille. Woran das lag? Zum Einen an der sehr gemütlichen Winnebachseehütte sowie zum Anderen an der wunderbar hochalpinen Bergkulisse rund um die Hütte. Aber vor allem auch daran, zu sehen wie viel Freude die beiden Räuberinnen derzeit an so einem Hüttenerlebnis und dem damit verbundenen Draußensein mit uns haben. Und das trotz Anfangs sehr durchwachsenem Wetter. Weiterlesen

Hüttenübernachtung mit Kindern auf dem Stripsenjochhaus im Wilden Kaiser

So macht Wandern Spaß

Mitte Mai haben wir das erste Mal mit zwei Kindern auf einer Berghütte übernachtet. Wir haben uns einer in unserer Sektion des Deutschen Alpenvereins (DAV) angebotenen Hüttenwanderung mit Kindern angeschlossen. Ziel der Hüttentour mit Kindern war das Stripsenjochhaus (1.577 m) im Wilden Kaiser in Österreich. Die erste Hüttenübernachtung mit zwei Kindern stand also auf dem Programm und ich war vorher sehr gespannt wie es werden wird. Wie lange läuft die zu dem Zeitpunkt noch nicht ganz dreieinhalbjährige Räuberin selbst? Und wie schläft ihre zwei Jahre jüngere Schwester das erste Mal auf einer Berghütte? Im Nachhinein kann ich berichten, dass alles ganz gut geklappt hat. Die Große ist den größten Teil des Auf- und Abstieg selbst gelaufen und wir durften Abends vor der Hütte einen wunderschönen Regenbogen bestaunen. Nach einer eher mittelmäßigen Nacht haben wir ein sehr leckeres Frühstück mit tollem Ausblick genossen, hatten anschließend leider kein Gipfelerlebnis, dafür etwas „Drama“ am Berg. Aber ich fange besser von vorne an und hoffe, du hast ein paar Minuten Zeit denn es ist ein ziemlich langer Erfahrungsbericht geworden. Weiterlesen

Wanderung mit Laufrad und Kinderwagen: Familienwanderung am Walchensee

Picknick am Walchensee

Ich bin unglaublich gerne am Walchensee. Der türkisblaue See ist einer der tiefsten und zugleich auch größten Alpenseen Deutschlands und traumhaft schön gelegen. Mit Jochberg, Herzogstand und Heimgarten wird er im Norden und Westen von bekannten Gipfeln der Bayrischen Voralpen eingerahmt. Im Süden grenzen das Karwendel- sowie Wettersteinmassiv an. Leider führt, wie so oft bei den bayrischen Seen, zu viel Straße direkt am Walchensee entlang. Eine (fast) autofreie Oase am See ist dagegen die Halbinsel Zwergern und der Wanderweg von Walchensee nach Einsiedl unweit des Seeufers entlang. Ich habe dort am vergangenen Wochenende mit meinen drei Lieblingsmenschen und guten Freunden wunderschöne Stunden in der Frühlingssonne verbracht. Nachdem es das zweite Mal mit Kinderwagen an diesem malerischen Fleckchen am Walchensee war (unser Kinderwagen ist der Fahrradanhänger) und bereits ein Bericht über unsere Fahrradtour um den Walchensee existiert, darf diese Familienwanderung hier nicht fehlen. Wer eine idyllische Wanderung mit Kinderwagen und/oder Laufrad nahe München sucht, ist hier richtig. Weiterlesen

Familienwanderung auf den Jochberg oder „Die Karawane zieht weiter…“

Aussicht auf Walchensee, Karwendel und Wettersteinmassiv

Was für ein goldener Herbst war das Mitte Oktober hier bei uns im Süden. Über zwei Wochen lang relativ konstant milde Temperaturen dank viel Sonnenschein und vom Herbst kunterbunt bemalte Blätter an den Bäumen. Das schreite förmlich nach einem Bergausflug am Wochenende und so war an besagtem Sonntag der Münchner Stachus vermutlich fast ausgestorben.  Wenn ich nun an diese (trotzdem) sehr schöne Familienwanderung auf den Jochberg am Walchensee zurück denke, habe ich sofort einen Ohrwurm. Weiterlesen

Hüttenübernachtung mit Kleinkind auf der Schönfeldhütte am Spitzingsee

Auf dem Weg zum Jägerkamp - Blick zurück Richtung Schönfeldhütte.

Der letzte Blogpost liegt viel zu lange zurück und es ist sehr ruhig hier. Das hat einen sehr guten, ja einen wunderschönen Grund: die Gipfelfamilie ist mittlerweile zu Viert :-). Auch wenn wir bisher nicht über viele unserer Outdoor-Aktivitäten mit Kleinkind (nun die große Schwester von der kleinen Schwester) aus 2016 berichtet haben, waren wir als Familie in Natur und Bergen unterwegs. Die Blogparade von Markus vom Outdoor-Blog zu den persönlichen „(Outdoor)-Highlights 2016“ hat uns sofort an unser „erstes Mal“ – unsere erste Hüttenübernachtung mit Kleinkind erinnert. Die Hüttenübernachtung auf der Schönfeldhütte im Mangfallgebirge inklusive Wanderung auf den Jägerkamp war in 2016 unser Outdoor-Highlight als Familie. Ich  möchte unsere Erfahrungen sehr gerne teilen und damit den Winterschlaf auf dem Blog beenden. Weiterlesen

Wanderung mit Kinderwagen zur Binsalm im Karwendel

Ahornboden Karwendel

Seit 8 Jahren lebe ich mittlerweile in und um München. Fast genauso lang begleitet mich der Tipp, im Herbst den Ahornboden im Karwendel zu besuchen. Vergangenes Wochenende,  kurz nach kalendarischem Herbstanfang, war es endlich soweit! Wir haben daraus eine Wanderung mit Kinderwagen – in unserem Fall mit unserem Thule Chariot CX2 Fahrradanhänger – auf die Binsalm gemacht. Ein sportliches aber machbares Programm für Papa an einem wunderschönen spätsommerlichen Tag! Weiterlesen

Familienwanderung zur Bründling Alm in Ruhpolding

Bründling-Alm

Ende Juli waren wir zu Besuch bei Freunden in Ruhpolding. Da sie auch so gerne wie wir in den Bergen unterwegs sind (kein Wunder bei den traumhaften Möglichkeiten direkt vor der Haustür), haben wir uns erst beim Grillen gestärkt und sind anschließend zu einer wunderschönen Nachmittagswanderung aufgebrochen. Die Familienwanderung zur Bründling Alm (1.161 m) beginnt am Parkplatz des Berggasthauses Steinberg-Alm (ca. 1.000 m). Für den Aufstieg sollte etwa eine Stunde eingeplant werden. Weiterlesen