Schlagwort: Wandern mit Kindern nahe München

2019 im Rückblick: Faszination Alpen und unsere Camping Premiere

Mont Blanc Chamonix

Kurz nach Neujahr 2019 kam der viele Schnee. Wir hatten so viel Schnee, dass in unserem Ort die Schulen die Weihnachtsferien um eine Woche verlängern mussten. Der Schnee hat in den bayrischen Voralpen dann zum Skifahren bis weit in den März gereicht. Die zweijährige Räuberin hat im Winter 2018/2019 ihre ersten Erfahrungen auf Ski gemacht und die vierjährige Räuberin ist ihre erste Wandersaison komplett selbst gewandert ohne Tragehilfe. 2019 sind wir außerdem unter die Camper gegangen und unser erster Campingurlaub führte uns nach Chamonix in Frankreich sowie Grindelwald und dem Lauterbrunnental in der Schweiz, zwei imposante Regionen unserer Alpen. Eine Hüttentour mit Kindern gab es 2019 auch, dieses Mal in Kärnten. Mehr über unser Outdoor-Jahr 2019 im Jahresrückblick und am Ende des Berichts im „Tourenbuch“.

Weiterlesen

Wanderung zum Lainbachfall am Kochelsee – eine Familienwanderung für heiße Sommertage

Wanderung zum Lainbachfall

Sommer, Sonne, Wasserfall-Wanderung. Das war bereits im Sommer 2018 unser Motto für den ein oder anderen heißen Sommertag. Wandern mit Kindern im Sommer bei 25 Grad Celsius und vielleicht sogar mehr? Bloß nicht, denkst du jetzt vielleicht und fragst dich, warum wir nicht einfach an einen See oder ins Freibad gehen und uns dort abkühlen. Meine ehrliche Antwort: mit zwei kleinen Kindern gehört(e) ein Aufenthalt im Freibad bisher nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen am Wochenende. Mehr dazu später. Ein See kommt da schon eher in Frage. Da die nahen Seen meist relativ kühl sind und die große Räuberin eher zur Kategorie Frostbeule gehört, war das bisher auch nichts für einen längeren Aufenthalt. Dafür haben wir Wanderungen zu Wasserfällen für uns entdeckt und glücklicherweise gibt es davon sogar mehrere Möglichkeiten nahe München. Mein bisheriges Highlight ist die leichte Wanderung zum Lainbachfall bei Kochel am See. Die Rundwanderung verläuft fast komplett durch wunderbar kühlen Wald im Schatten – perfekt an einem heißen Sommertag. Und Wasser zum Abkühlen gibt es unterwegs auch reichlich. Weiterlesen

Wandern mit Kindern zur Tannenhütte in Garmisch-Partenkirchen

Gibt es sie, DIE perfekte Tour für eine Familienwanderung mit vierjährigem Kind? Und was macht eigentlich eine gelungene Familienwanderung aus? Als Mama einer vierjährigen und zweijährigen Tochter versuche ich bei der Tourenauswahl natürlich die Bedürfnisse und Wünsche unserer Räuberinnen zu berücksichtigen. Als Eltern wird man beim Wandern mit kleinen Kindern recht genügsam was die eigenen Ansprüche an eine Wanderung betrifft. Ein schöner Ausblick, am liebsten mit maximalem Bergpanorama, oder eine Einkehr in eine gemütliche Alm sind da schon ausreichend. Und was braucht ein vierjähriges Kind um möglichst motiviert und gut gelaunt zu wandern? Kennt ihr noch den berühmten Slogan „Spiel, Spaß, Spannung, Schokolade“ der eiförmigen Kinderüberraschung? Der passt auch zum Wandern mit Kindern ;-). Die Wanderung zur Tannenhütte ist eine leichte Familienwanderung bei der Klein und Groß auf ihre Kosten kommen. Weiterlesen

Winterwanderung mit Kindern und Schlitten – 3 Klassiker nahe München

Ein traumhafter Wintertag im Längental

Wir haben im Dezember 2017 bereits unglaublich schöne Wintertage erlebt. Die ersten Skiversuche der Großen auf dem „Hausberg“ im eigenen Garten, mit Schlitten auf dem Rodelhang vor der Haustür oder eben bei einer Winterwanderung mit Kindern und Schlitten in den Münchner Hausbergen. So schöne Wintermomente früh in der Saison hatte ich lange nicht mehr. Wobei sich die Bewertung schöner Wintermomente seit drei Jahren auch verändert hat. Waren das „früher“ sonnige Ski(touren)-tage am Wochenende, die sich wie Kurzurlaub nach einer anstrengenden Arbeitswoche anfühlten, so sind es mit  kleinen Kindern eben Winterwanderungen mit Schlitten im Schlepptau. Mittlerweile haben wir einige Klassiker unter den Winterwanderungen mit Kindern nahe München „getestet“ und drei davon stelle ich kurz vor. So viel sei vorweg genommen: allein unterwegs ist man dort selten.

Weiterlesen

Familienwanderung auf den Jochberg oder „Die Karawane zieht weiter…“

Aussicht auf Walchensee, Karwendel und Wettersteinmassiv

Was für ein goldener Herbst war das Mitte Oktober hier bei uns im Süden. Über zwei Wochen lang relativ konstant milde Temperaturen dank viel Sonnenschein und vom Herbst kunterbunt bemalte Blätter an den Bäumen. Das schreite förmlich nach einem Bergausflug am Wochenende und so war an besagtem Sonntag der Münchner Stachus vermutlich fast ausgestorben.  Wenn ich nun an diese (trotzdem) sehr schöne Familienwanderung auf den Jochberg am Walchensee zurück denke, habe ich sofort einen Ohrwurm. Weiterlesen

Hüttenübernachtung mit Kleinkind auf der Schönfeldhütte am Spitzingsee

Auf dem Weg zum Jägerkamp - Blick zurück Richtung Schönfeldhütte.

Der letzte Blogpost liegt viel zu lange zurück und es ist sehr ruhig hier. Das hat einen sehr guten, ja einen wunderschönen Grund: die Gipfelfamilie ist mittlerweile zu Viert :-). Auch wenn wir bisher nicht über viele unserer Outdoor-Aktivitäten mit Kleinkind (nun die große Schwester von der kleinen Schwester) aus 2016 berichtet haben, waren wir als Familie in Natur und Bergen unterwegs. Die Blogparade von Markus vom Outdoor-Blog zu den persönlichen „(Outdoor)-Highlights 2016“ hat uns sofort an unser „erstes Mal“ – unsere erste Hüttenübernachtung mit Kleinkind erinnert. Die Hüttenübernachtung auf der Schönfeldhütte im Mangfallgebirge inklusive Wanderung auf den Jägerkamp war in 2016 unser Outdoor-Highlight als Familie. Ich  möchte unsere Erfahrungen sehr gerne teilen und damit den Winterschlaf auf dem Blog beenden. Weiterlesen

Frühjahrswanderung von Arzbach zur Kirchsteinhütte ins Längental

Der gemütlichere Teil der Tour mit Blick auf die Achselköpfe hat begonnen.

Ja, der April macht was er will. Das haben wir dieses Jahr bezogen auf das Wetter mal wieder zu spüren bekommen. Was für ein Aprilwetter! Die wirklich schönen Frühlingstage waren im Münchner Süden für meinen Geschmack rar und so hat es, auch aufgrund diverser Krankheiten zwischendurch, bis Mitte April gedauert, bis wir das erste Mal unsere Wanderschuhe für eine Frühjahrswanderung mit Blick auf einige Münchner Hausberge geschnürt haben. Und auch an diesem Samstag hatte uns der liebe Wettergott nur bis Mittag Zeit gegeben, dann war wieder Regen und Abkühlung für die nächste Tage angesagt. Wir waren dieses Mal mit der Kraxe unterwegs, aber die Wanderung ins Längental zur Kirchsteinhütte (1.070 m) oder zur Hinteren Längentalalm (1.035 m) ist für fitte Eltern auch mit Kinderwagen machbar. Weiterlesen

Wanderung mit Kinderwagen zur Schwarzentenn-Alm im Winter

Die Schwarzentennalm unterhalb des Hirschbergs

Der letzte Samstag im Januar war in und um München – wie so oft in diesem – Winter eher ein Frühlingstag. Da hat uns der für diese Verhältnisse viele Schnee im Schwarzbachtal am Tegernsee bei unserer Wanderung zur Schwarzentenn-Alm doch ziemlich überrascht. Ausgestattet mit Schlitten statt unserem Kinderwagen hätten wir vermutlich nicht so viele Blicke auf uns gezogen… Bis Kreuth am Tegernsee war noch Frühling und dann kam ein Schneeloch. Weiterlesen