Winter-Aktivitäten mit Kindern – Winter Bucketlist Ideen

Schnee, endlich Schnee! In vielen Regionen Deutschlands hat es geschneit. Schwarzwald und Allgäu sind richtige „Winterwunderländer“, auch in den deutschen Mittelgebirgen liegt Schnee und sogar die ein oder andere Großstadt sieht winterlich verzaubert aus. Skifahren in Skigebieten fällt diesen Winter in Deutschland wohl komplett aus, aber es gibt noch eine Reihe anderer Winter-Aktivitäten mit Kindern die Spaß machen und meistens sogar vor der Haustür umgesetzt werden können.

Zwischenfazit Winter 2020/2021

In einem „normalen“ Winter hätte man uns wahrscheinlich sehr oft auf der Skipiste angetroffen. Die beiden Räuberinnen können Skifahren und wir müssen uns nicht mehr an Zauberteppich oder Seillift zum Üben aufhalten. Aber dieser Winter ist anders. Ein paar Mal haben wir schon die Räuberinnen mit Hilfe von Skistöcken und alter Skilehrer-Technik einen Skihang, der glücklicherweise in unserem Landkreis liegt, hochgezogen. Die Sechsjährige ist mit einem Skitouren-Bindungsadapter für Kinder auch schon selbst den Hang hochgelaufen und hat so ihre erste Mini-Skitour gemacht.

Highlight diesen Winter ist bisher das Schlittschuhlaufen auf dem gefrorenen Weiher im Nachbardorf. Das geht dort auch erst seit knapp zwei Wochen und die Räuberinnen können nun nicht genug davon bekommen. Da steht sogar der nahe Rodelberg hinten an. Ob das in einem „normalen“ Winter auch so gekommen wäre?

Zur Zeit gehen die Räuberinnen nicht in den Kindergarten. Da gilt es, das ein oder andere kleine Tages-Highlight zu finden. Ich habe uns eine Liste geschrieben, welche Aktivitäten wir in den nächsten Wochen im Garten oder in unserer Nähe machen können. Wir gehen auch im Winter in der Regel jeden Tag raus an die frische Luft. Dazu habe ich noch ein paar eher gemütliche Ideen für drinnen ergänzt, falls es draußen doch mal zu ungemütlich ist oder als kleines Highlight zwischendurch. Warmer Kakao mit Marshmallows geht immer!

Diese kleine Winter Buckelist oder besser einige Ideen dafür, möchte ich mit euch teilen. Vielleicht seid ihr noch auf der Suche nach dem ein oder anderen kleinen Tages-Highlight im herausfordernden Alltag mit Kinderbetreuung und Arbeit von zu Hause?

Noch eine Idee: Ihr könntet die Aktivitäten auf kleine Zettel schreiben und diese in ein Glas oder eine Box füllen. Die Kinder dürfen dann täglich oder alle paar Tage eine Aktivität für den Tag ziehen. Das macht das Ganze spannender für Klein & Groß.

Ideen für Outdoor Winter-Aktivitäten mit Kindern

  • Schneeflocken mit der Zunge auffangen.
  • Eine Schneeballschlacht machen.
  • Schneeball-Zielwerfen veranstalten.
  • Barfuss durch den Schnee rennen.
  • Schnee-Engel machen.
Winter-Aktivitäten mit Kindern Schnee-Engel
  • Einen Schneemann bauen.
  • Ein Iglu bauen.
  • Schlittenfahren & rodeln.
  • Mit Sandspielzeug im Schnee spielen. Schnee-Eis, Schnee-Kuchen ohne Ende…
  • Auf Spurensuche gehen: Tier-Spuren im Schnee finden und versuchen diese zu bestimmen.
  • Eine Wanderung durch den Schnee unternehmen. Mit älteren Kindern möglicherweise als Schneeschuh-Wanderung. Im Rucksack für eine Pause im Schnee auf jeden Fall dabei: warmer Kinderpunsch und Kekse/Lebkuchen.
  • Eine Wanderung mit Schlitten auf einen Berg/zu einer Hütte mit anschließender Schlittenfahrt bergab. In Zeiten des Corona-Lockdowns schwierig, wenn man nicht in der Nähe der Berge wohnt.
  • Winter-Wanderung über einen zugefrorenen (und freigegebenen!) Teich/See.
  • Winter-Wanderung zu einem Wasserfall oder durch eine Klamm. Nach einigen kalten Wochen sollten dort zahlreiche Eiszapfen und Eis zu bestaunen sein. In Zeiten des Corona-Lockdowns schwierig, wenn man nicht in der Nähe wohnt.
  • Schlittschuhlaufen.
  • Eishockey auf einem zugefrorenen Teich/Weiher/See spielen.
  • Eine Abend-/Nachtwanderung unternehmen. Im Winter ist es bereits gegen 17 Uhr dunkel, daher geht das auch gut mit jüngeren Kindern. Man könnte daraus auch eine Fackel-Wanderung machen.
  • Winter-Grillen oder Stockbrot in der Feuerschale machen.
  • Einen Wildpark besuchen und eine Wildtierfütterung beobachten. In Zeiten des Corona-Lockdowns ist das etwas schwierig, aber es gibt an einigen Orten auch frei zugängliche Wildtiergehege. Ggf. vom Herbst übrig gebliebene Eicheln oder Kastanien mitnehmen. Auf jeden Fall aber vorher erkundigen, ob die Tiere damit gefüttert werden dürfen bzw. am besten zentral abgeben und nicht selbst füttern.
  • Digitale Schnitzeljagd mit Geocaching: Könnte bei viel Neuschnee etwas herausfordernd werden, ansonsten fürs ganze Jahre eine schöne Idee um alle für einen Spaziergang (in der Kälte) zu begeistern. Wer findet den Schatz zuerst? Es gibt diverse Geocaching Apps für Smartphones.
Winter-Aktivitäten mit Kindern rodeln

Winter-Aktivitäten mit Kindern für drinnen

Noch ein paar Ideen für Winter-Aktivitäten mit Kindern für drinnen, wenn es draußen so richtig ungemütlich ist oder ihr von draußen reingekommen seid und es gemütlich werden soll:

  • „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ anhören und ganz laut mitsingen.
  • Einen warmen Kakao mit Marshmallows trinken.
  • Vogelfutter selber machen. Ideen und Anleitung gibt es zum Beispiel hier bei der Deutschen Wildtier Stiftung oder beim Naturschutzbund Deutschland.
  • Winter-Bilder mit Farbe malen und danach eine kleine Kunst-Ausstellung zu Hause vorbereiten, z.B. für Oma & Opa.
  • Einen Schneemann basteln. Zum Beispiel aus einer Klopapier-Rolle oder Papp-Tellern, mit Bastel-Karton, aus Watte-Pads oder Watte-Bällchen oder auch mit ganz kleinen zusammengerollten Taschentuch-Kügelchen. Auf Google, Pinterest & Co findet ihr ganz viel Inspiration…
  • Eine Schneekugel basteln aus einem leeren Marmeladen-/Senf-Glas.
  • Gemeinsam Ski-Gymnastik machen.
  • Zusammen ein 1000-Teile Puzzle puzzlen.
  • Stricken lernen mit dem Strickliesel. Das klappt meist mit Kindern ab ca. 5/6 Jahren. Für die Vierjährige ist es noch etwas kniffelig.
  • Ein Winter-Buch lesen. Bei uns steht im Winter zum Beispiel im Bücherregal: Guck mal, Madita es schneit!*, Mama Muh fährt Schlitten* und Schneehuhn, Reh und Haselmaus*.
  • Ein neues Brettspiel ausprobieren. Daraus einen Spiele-Nachmittag/-Abend machen.
  • Einen Kino-Nachmittag/-Abend veranstalten. Natürlich mit Popcorn!

Tolle Natur- & Tierfilme für einen Kino-Nachmittag/-Abend mit Kindern hat im Dezember Nicole auf ihrem Blog ausreisserin.de vorgestellt. Wir haben bereits Ailos Reise* gesehen und der Film hat uns alle vier begeistert. O-Ton der Räuberinnen: „Ailo ist sooo süß“!

Klettern, Schwimmen, Kunst & Museen – nächsten Winter hoffentlich wieder

In einem „normalen“ Winter würde man uns auch oft in einer Kletterhalle oder Boulderhalle antreffen, die leider diesen Winter aufgrund des Corona-Lockdowns geschlossen haben. Bei vielen Familien steht im Winter auch der Schwimmhallen-Besuch hoch im Kurs. Bei unseren Räuberinnen auch, nur bei meinem Mann und mir nicht wirklich. Geht aber im Winter 2020/2021 sowieso nicht. Weitere Indoor-Klassiker für ungemütliche Winter-Tage sind auch Museen, wie zum Beispiel in München das Museum Mensch und Natur, das Deutsche Museum oder das Kindermuseum München. Das Kinderkunsthaus München steht bei uns schon länger auf dem Zettel für einen Besuch, vielleicht klappt es im Herbst/Winter 2021/2022.

Was steht noch auf eurer Winter Bucketlist? Ich freue mich auf eure Ideen für Winter-Aktivitäten mit Kindern!

Ideen für Winterwanderungen mit Kindern nahe München

*Dieser Artikel enthält sog. Affiliate-Links. Wenn du über diesen Link einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision und freue mich über deine Unterstützung um diesen Blog weiter zu betreiben. Das Produkt kostet für dich dadurch nicht mehr. Die Links führen zu Amazon. Wenn du dort sowieso einkaufst, freue ich mich über diese Unterstützung.

Teile diesen Beitrag hier

3 Kommentare

  1. Hey Sue,
    ich beneide euch so sehr um euren Schnee! Da es den hier nicht hat, kann ich 80% deiner draußen-Liste hier vergessen. Grrrr! Ob ich dank der neuen Home Office Toleranz doch noch umziehen kann…?!? Nun ja, von der drinnen-Liste deckt sich einiges mit meiner: Wir basteln viel, auch Kreidestifte zum Fenster bemalen kann ich sehr empfehlen. Ansonsten betreiben wir Home Improvement und haben hier einige Räume sowohl praktisch als auch optisch aufgepeppt. In solchen Zeiten ist es doch einfach schön, Ergebnisse sehen zu können. Auch ganz toll ist übrigens Wildvogel-Futterstellen basteln. Hier ist ein Rezept: https://www.deutschewildtierstiftung.de/aktuelles/vogelfutter-selber-machen. Und die Tontöpfe habe ich die Kids vorab mit Kreidestiften anmalen lassen.
    Viele liebe Grüße und weiterhin gutes Durchhalten,
    Nicole

    • Liebe Nicole,
      ich drücke fest die Daumen, dass die nächsten Wochen zumindest ein bisschen Schnee bei euch runter kommt!
      Und du hast Recht, für viele Aktivitäten ist zumindest ein bisschen Schnee notwendig. Vielleicht liegt es daran, das ich seit meiner Kindheit im Erzgebirge nur Winter mit Schnee kenne und mir tatsächlich bis heute auch gar nicht anders vorstellen kann? Ich werde schauen, ob ich noch die ein oder andere Idee für kalte Wintertage ohne Schnee ergänzen kann.

      Habt ihr schon Geocaching ausprobiert? Ich könnte mir vorstellen, dass das euren Mädels gefällt?

      Vielen Dank für die schöne Idee zum Vogelfutter selber machen, den Vorschlag übernehme ich doch glatt noch! Wir haben bisher Vogeltaler/-plätzchen selbst gemacht. (Und ich habe gar nicht mehr daran gedacht, das hier aufzulisten.) Die Futterglocke ist auch eine tolle Idee.

      Euch auch weiterhin gutes Durchhalten und bleibt gesund, Sue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*